Photosynth

Normalerweise habe ich nicht wirklich den Eindruck, dass Microsoft die Speerspitze der Innovation in der Computertechnologie bildet. Eine Außnahme muss man den Redmondern aber zugestehen: Photosynth

Das System erstellt aus einer großen Menge von Photos eines Objektes eine dreidimensionale Umgebung ("Synth"), in der man relativ frei zwischen den Einzelbildern navigieren kann - vollautomatisch. Man kann sich also auf einen Platz stellen, 300 Fotos relativ wahllos in der Gegend machen und Photosynth generiert ein 3D-Modell daraus. Im Moment ist der Dienst noch in der Betaphase. Ein Kritikpunkt ist die lange Rechenzeit zur Erstellung der Synths und insbesondere die Tatsache, dass man die Punktwolken (Tastenkürzel "P") noch nicht exportieren kann. Ansonsten macht die Technik schon ziemlich Spaß.

Dortmund, alter Markt

Dortmund, Sternstraße

Dortmund, Signal Iduna Park